Parodontitis

Zahnfleischbehandlung

Parodontitis ist der entzündlich bedingte Abbau des Zahnhalteapparates. Viele Patienten leiden unter Parodontitis, ohne dies selbst zu wissen. Ursächlich ist eine bakterielle Entzündung und die Reaktion des Körpers auf diese. Unbehandelt kann eine Parodontitis durch Rückbildung des Knochen zum Verlust der Zähne führen. Parodontitis gehört zu den häufigsten Erkrankungen der Bevölkerung.  Zahnfleischbluten und Mundgeruch können erste Anzeichen darstellen!

Zahnfleisch-behandlung München 

Hightech Instrumente & Moderne Behandlungsmethoden

Minimalinvasiv und schmerzfrei!

 Ursachen

Ursächlich ist eine bakterielle Entzündung. Enge Zahnzwischenräume, schiefe Zähne oder insuffizienter Zahnersatz können das Zähneputzen erschweren, so dass Teile der Zähne nicht optimal gereinigt werden. Haften Beläge in diesen Bereichen zu lange an den Zähnen, entsteht eine Zahnfleischentzündung. Wird die Entzündung nicht rechtzeitig erkannt kann diese in die Tiefe absinken und führt dort zum Abbau des Knochens.  Es entstehen Zahnfleischtaschen. Zahnsteinbildung unter dem Zahnfleisch an der Wurzeloberfläche ist eine weitere Folge.

Symptome

Zahnfleischbluten deutet immer auf eine Entzündung des Zahnfleisches hin. Mundgeruch und Zahnfleischrückgang können weitere Anzeichen für diese Erkrankungen sein. Auch ein schlechter Geschmack im Mund kann auf eine parodontale Erkrankung hinweisen.

Therapie

Die Zahnfleischbehandlung findet in der Regel an zwei Terminen statt und ist für den Patienten absolut schmerzfrei! Unter Lokalanästhesie wird eine schonende Reinigung der Zahnfleischtaschen und Wurzeloberflächen durchgeführt. Beläge in den Taschen werden zerstört, Entzündungs- und Granulationsgewebe entfernt und somit die Ausgangslage für eine Ausheilung des Zahnhalteapparats geschaffen.

Bakterientest

Je nach Entzündungsgrad und Erkrankungsstadium werden die Bakterien vor der Behandlung in den Zahnfleischtaschen mikrobiologisch untersucht. Hierzu wird mit sterilen Papierspitzen ein Abstrich aus den tiefsten Taschen genommen und in einem Labor die vorhandenen Bakterien untersucht. Bei bestimmten Bakterien sowie bei Nicht-Ansprechen der alleinigen mechanischen Zahnfleischbehandlung durch den Zahnarzt, kann eine auf die Erreger passende Antibiotika Therapie das gewünschte Ergebnis unterstützen.

Antibiotika sollten jedoch nur nach gründlicher Abwägung und vorliegendem Keimspektrum zur Unterstützung herangezogen werden.

Lesen Sie hier, welche ganzheitlichen Unterstützungsmöglichkeiten wir Ihnen in der Therapie parodontaler Erkrankungen anbieten:

Start typing and press Enter to search