Endodontie

Wurzelbehandlung

Durch die Wurzelbehandlung wird der Nerv im Inneren des Zahnes entfernt, die Nervenkammer gereinigt, aufbereitet und mit einem plastischen Material wieder verschlossen. Dank modernster Behandlungsmethoden und hightech Instrumentarien können häufig auch noch stark zerstörte Zähne erhalten werden.

Wurzel-behandlung München

schmerzfrei, OP-Mikroskop, maschinelle Kanalaufbereitung, elektronische Längenmessung,

Wurzelbehandlung: Um auch stark zerstörte Zähne zu erhalten!

Karies, Trauma oder Überlastung können die Ursache für die Entzündung oder das Absterben eines Zahnnerves sein. Je nach Ursache und Immunlage kann ein solcher Prozess mit und ohne Beschwerden ablaufen. Starke Zahnschmerzen sprechen für ein akutes Geschehen. Verläuft eine Entzündung oder ein Absterben des Nerven jedoch ohne Beschwerden, wird dies häufig erst durch einen Zufallsbefund entdeckt. Abgestorbenes Nervengewebe kann zu chronischen Entzündungen um die Wurzelspitzen im Knochen führen. Ein solcher chronischer „Herd“ kann sich äußerst negativ auf den Organismus auswirken und sollte behandelt werden.

Schmerzfreie Behandlung!

Durch moderne Lokalanästhesie kann jede Nervenentfernung schmerzlos durchgeführt werden!

OP-Mikroskop und optische Vergrößerungshilfen

Je nach Zahn kann dieser zwischen 1 und 3 Wurzeln haben. Diese Wurzeln beinhalten bis zu 4 oder 5 Nervenkanäle. Das Auffinden der Wurzelkanäle ist durch optische Vergrößerungshilfen heute deutlich einfacher, als noch vor vielen Jahren. So können auch kleinste, versteckte Kanäle gefunden werden!

Maschinelle Kanalaufbereitung und elektronische Längenmessung

Hauptziel ist das Entfernen des gesamten Nervengewebes und die Aufbereitung der Kanäle bis zur Wurzelspitze. Hierzu werden die Kanalwände mit motorbetriebenen Feilen gesäubert, die Kanäle vergrößert und die Kanallänge bis zur Wurzelspitze elektronisch bestimmt. Häufige radiologische Kontrollaufnahmen können somit vermieden werden! Unterschiedliche Kanalspülungen dienen der chemischen Reinigung und Desinfektion des Wurzelkanals.

Schutz vor Fraktur durch eine Krone!

Nachdem der Nerv entfernt wurde, wird für einige Tage ein Medikament in den Zahn eingebracht, dieses unterstützt den Heilungsverlauf. Abschließend werden die Kanäle mit passenden Stiften abgefüllt und der Zahn mit einer zahnfarbenen Kunststofffüllung verschlossen. Bleibt ein solcher Zahn über einen Zeitraum von 6-12 Monaten beschwerdefrei, sollte er mit einer vom Labor gefertigten Krone vor Frakturen geschützt werden.

Informieren Sie sich zu unserem ganzheitlichen Leistungsspektrum!

Start typing and press Enter to search